Logo Kanton Bern / Canton de BerneBeratungsstelle Berner Hochschulen
  • de
  • fr
  • en

Übergang Bachelor-Master

Der Bachelorabschluss eröffnet zahlreiche neue Möglichkeiten, wirft aber auch Fragen auf. Brauchen Sie Unterstützung beim entsprechenden Klärungs- und Entscheidungsprozess? Wir stellen Ihnen hilfreiches Infomaterial zur Verfügung und bieten Ihnen gerne auch eine kostenlose individuelle Beratung an.

Bachelor – was nun?

Vielleicht löst das näher rückende Ende ihres Bachelorstudiums bei Ihnen Vorfreude aus. Möglicherweise aber auch Unsicherheiten, Ängste oder zumindest ein mulmiges Bauchgefühl. Damit Sie die nächsten Schritte angehen können, hilft es, wenn Sie sich einige wichtige Fragen zu folgenden Themenbereichen stellen:

Das Masterstudium gilt als Erstausbildung, auch wenn manche nach dem Bachelor zumindest für einige Zeit in den Beruf einsteigen. Das bedeutet, dass Sie grundsätzlich stipendienberechtigt sind (wobei natürlich für den Erhalt von Stipendien noch weitere Kriterien geprüft werden müssen).

Ihre Optionen unterscheiden sich aber je nach Hochschultypus. Nicht bei allen Hochschulen brauchen Sie z.B. einen Masterabschluss für Ihren Beruf. Dafür brauchen Sie allenfalls einen Abschluss, um problemlos an eine andere Hochschule wechseln zu können. Die jeweiligen Ausgangssituationen sind also unterschiedlich. Nachfolgend finden Sie einen Überblick dazu: 

Universität Bern

Sie können in Ihrem Studienfach an derselben Universität sowohl den Bachelor als auch den Master absolvieren (konsekutiver Master), und zwar ohne Auflagen. Oder Sie können die Universität, das Fach und das Land wechseln und auch so zu einem Masterabschluss gelangen.

Grössere Veränderungen sind in der Regel verbunden mit Auflagen, was genau Sie in Bezug auf Ihr Bachelorstudium nachholen müssen. Sie können aber auch in einen Beruf wechseln, allenfalls später wieder ein Masterstudium aufnehmen oder einen Weiterbildungs-Master machen.

Im Studienführer der Universität Bern gehen wir auf häufige Fragen ein, die sich beim Übergang vom Bachelor zum Master an der Universität stellen können:

Berner Fachhochschule

In den meisten Studienrichtungen der Fachhochschulen gilt der Bachelor als Regelabschluss und ist entsprechend berufsqualifizierend angelegt. Nach der Diplomierung entscheiden sich deshalb viele FH-Studierende für die Berufspraxis.

Fachhochschulen bieten auch Studienprogramme im Master an, die mit Aufnahmebedingungen verbunden sind. Grundsätzlich stehen Fachhochschulstudierenden mit Bachelorabschluss auch Masterstudiengänge an den Universitäten offen, in der Regel verbunden mit der Auflage von Zusatzleistungen vor oder während dem Studium.

Es ist wichtig, dass Sie frühzeitig abklären, ob Sie für Ihren gewünschten Studiengang zugelassen sind oder welche Auflagen Sie noch erfüllen müssen. Mehr Informationen dazu finden Sie hier:

Pädagogische Hochschule Bern

Manche Bachelorstudiengänge an der Pädagogischen Hochschule Bern sind berufsqualifizierend gestaltet. Für andere braucht man hingegen den Masterabschluss.

Verschiedenes

Beratung und Unterstützung

Falls Sie noch weitere Infos oder Unterstützung bei gewissen Entscheidungsprozessen benötigen, können Sie gerne auch eine persönliche Beratung bei uns in Anspruch nehmen – kostenlos. Für studienfachspezifische Fragen hingegen wenden Sie sich am besten direkt an die Studienfachberatung Ihres Instituts. Die zuständigen Ansprechpersonen sind auf der entsprechenden Webseite zu finden.

  • Studienplanung (Übersicht)

  • Berufseinstieg und Laufbahn (Übersicht)

  • Doktorat

Seite teilen