Logo Kanton Bern / Canton de BerneBeratungsstelle Berner Hochschulen
  • de
  • fr
  • en

Vorstellungsgespräch

Sie sind zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen? Gratulation! Unsere Tipps werden Ihnen helfen, auch noch die letzten Hürden im Auswahlverfahren zu meistern.

Die Einladung zum Vorstellungsgespräch bietet dem Unternehmen die Möglichkeit, Sie näher kennen zu lernen. Für Sie tut sich aber ebenfalls eine grosse Chance auf: 

  • Sie können das Unternehmen besser kennenlernen. 
  • Sie können Ihren künftigen Arbeitgeber auswählen! Nicht nur der Arbeitgeber trifft also eine Wahl. 

Je nach Branche und Unternehmen werden unterschiedliche Selektionsverfahren und -instrumente eingesetzt. Das Vorstellungs- bzw. Bewerbungsgespräch ist das am häufigsten eingesetzte Instrument. 

Vorbereitung

Sie haben ein interessantes Bewerbungsdossier und Ihre Qualifikationen, die Sie im Lebenslauf angeben konnten, entsprechen dem Anforderungsprofil der Stelle. Darum wurden Sie für ein Gespräch eingeladen. Trotzdem ist Ihnen die Stelle noch nicht sicher. Zur Vorbereitung sollten Sie sich zu folgenden Punkten Gedanken machen: 

Während des Vorstellungsgesprächs

Mit einer guten Vorbereitung treten Sie während des Gesprächs ruhiger und kompetenter auf. Nachfolgend finden Sie einige Hinweise für ein positives Auftreten im Vorstellungsgespräch. 

Ein Vorstellungsgespräch stellt keine alltägliche Situation dar. Es ist daher völlig normal, dass trotz guter Vorbereitung Nervosität aufkommt. Um im Gespräch so ruhig und gelassen wie möglich zu bleiben, kann es sinnvoll sein, sich bereits im Vorfeld mit Stressbewältigungstechniken zu befassen. 

Weitere Selektionselemente (Assessments)

Manche Unternehmen lassen Bewerbende neben dem Kennenlernen beim Vorstellungsgespräch zusätzliche Aufgaben erfüllen. Diese sogenannten Selektionselemente (Assessments) können ganz unterschiedlich sein. Beispielsweise eine Präsentationsaufgabe, eine Fachaufgabe oder ein Test.

  • Wie würden Sie das Projekt XY der Geschäftsleitung vorstellen?
  • Verfassen Sie einen Brief oder eine Stellungnahme zum Thema XY.
  • Absolvieren Sie den Persönlichkeitstest XY.

Weitere Informationen zu Selektionselementen und Assessments finden Sie unter:

Nachbereitung

Die Nachbereitung des Vorstellungsgesprächs ist gleichzeitig die Vorbereitung auf das nächste Gespräch. Egal, ob Sie sich nochmals beim selben Unternehmen oder bei anderen Unternehmen bewerben: eine Nachbereitung ist sicherlich sinnvoll und lehrreich. Um das Gespräch auszuwerten, können Sie für sich folgende Fragen beantworten:

  • Haben Sie nun eine konkrete Vorstellung der Stelle und der Aufgaben?
  • Wie war die Atmosphäre im Gespräch?
  • Was ist Ihnen im Gespräch gut gelungen? Was weniger?
  • War Ihre Vorbereitung ausreichend bzw. was hat gefehlt?

Bedanken Sie sich per Mail noch einmal für das Gespräch und bekräftigen Sie Ihr Interesse. Im Falle einer Absage: Erkundigen Sie sich freundlich nach den Gründen der Absage und bitten Sie um eine Rückmeldung, was Sie für nächste Gespräche verbessern können. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg! 

  • Berufseinstieg (Übersicht)

  • Wohlbefinden stärken (Übersicht)

  • Karriere- und Laufbahnberatung

Seite teilen